Wie Bindungsstile dein Dating-Leben beeinflussen

Seien wir mal ehrlich, Dating ist schwierig: zu versuchen, die „richtige“ Person zu finden, die „falschen“ zu vermeiden und mit all den aufkommenden Emotionen und Unsicherheiten umzugehen, kann herausfordernd und anstrengend sein.

Aber vieles davon kann vermieden werden, indem du deinen Bindungsstil und den deines Dates kennst.

Bindungsstile: Was sie sind und welche Rolle sie beim Dating spielen

Bindungsstile sind einzigartige Landkarten für das Navigieren in Beziehungen. Unser Stil, ohne dass wir uns dessen bewusst sind, prägt unsere Überzeugungen, Einstellungen, Erwartungen und Verhaltensweisen in Beziehungen.

Bindungsstile werden typischerweise in der frühen Kindheit entwickelt, basierend auf der Bindung zu unserer ersten Bezugsperson. Für die meisten von uns war diese Bezugsperson ein Elternteil. Unsere Bindungsstile können jedoch auch durch andere intime Beziehungen im Laufe des Lebens beeinflusst werden.

In „Attached: The New Science of Adult Attachment„, einem populären Buch von Amir Levine und Rachel S.F. Heller zur Bindungstheorie, wird gesagt, dass die Bindung in einer engen Beziehung etwas ist, das der Mensch aufgrund seiner Gene braucht und sucht.

zwei Menschen, die im Sonnenuntergang mit ihren Händen ein Herz bilden

Wenn in sicheren Beziehungen zu Bezugspersonen sehr einfach enge Bindungen gebildet werden, haben wir vielleicht eher einen sicheren Bindungsstil.

Wenn es uns aber in früheren Beziehungen an Aufmerksamkeit, Reaktionsfähigkeit oder Interesse an unseren emotionalen Bedürfnissen mangelte, ist es wahrscheinlicher, dass wir einen unsicheren Bindungsstil entwickeln.

Diese Bindungsstile spielen sich oft in Partnerschaften und romantischen Beziehungen ab. Sicher-gebundene Menschen haben eine stabile Basis, von der aus sie gesunde Beziehungen aufbauen können, ohne Angst vor Intimität oder dem Verlassenwerden.

Für andere, weniger sichere Stile, wiederholen sich die Beziehungsprobleme der Vergangenheit oft in ihrem Liebesleben und ihren Dating-Erfahrungen.

Die 4 Arten von Bindungsstilen

Unsere Beziehungsvorstellungen und -gewohnheiten können je nach unserem Bindungsstil stark variieren. Es gibt vier Bindungsstile: einer ist sicher, während die anderen drei als unsicher angesehen werden (obwohl sie jeweils unterschiedliche Eigenschaften und Tendenzen aufzeigen).

Deinen Bindungsstil anhand einiger Schlüsselmerkmale kennenzulernen, ist der erste Schritt, um ein gesünderes Liebesleben und erfüllte Beziehungen im Erwachsenenalter zu entwickeln.

Sichere Bindung

Der sichere Bindungsstil ist der häufigste und bringt viele Vorteile bei der Partnersuche mit sich. Für solche Menschen ist das Dating typischerweise eine positive Erfahrung. Es macht Spaß, andere kennenzulernen, und es ist relativ einfach, Vertrauen aufzubauen.

Wenn du dir sicher bist, machst du dir wahrscheinlich keine großen Sorgen darüber, ob du Bestätigung bei einer Verabredung bekommst, noch fühlst du viel Angst in deinem Liebesleben. Du kannst offen kommunizieren, Grenzen setzen und ein zweites Date ablehnen, wenn es nötig ist – alles ohne Stress.

Und wenn du einen sicheren Bindungsstil lebst, hast du wahrscheinlich schon ein Leben, das du genießt – und Dates sind einfach ein Plus. Du bist nicht auf der Suche nach einem Partner, der dich vervollständigt, aber du bist offen für eine Beziehung, wenn du die richtige Person triffst.

Ängstlich-besorgt

Der ängstlich-besorgte Bindungsstil, auch als ängstlicher Bindungsstil bezeichnet, ist häufiger bei Menschen anzutreffen, die sich zutiefst nach Nähe und emotionaler Intimität sehnen. Ängstliche Menschen daten, um einen seriösen, engagierten Partner zu finden.

Du könntest ängstlich-besorgt sein, wenn du feststellst, dass du eine ständige Rückversicherung in Beziehungen suchst. Du konzentrierst dich sehr darauf, einen vertrauenswürdigen Partner zu finden, und vielleicht noch mehr darauf, ihn zu behalten.

Bei einer ängstlich-besorgten Bindung existiert oft eine Angst vor dem Verlassenwerden und vor Ablehnung. Dies ist jedoch nicht der einzige Stil mit dieser Sorge: Die ängstlich-vermeidende Bindung kämpft mit ähnlichen Ängsten.

Ablehnend-vermeidend

Der ablehnend-vermeidende Bindungsstil, der oft auch als vermeidender Bindungsstil bezeichnet wird, ist durch eine Angst vor Intimität und ein starkes Bedürfnis nach Selbstschutz gekennzeichnet.

Wenn du dich beim Dating ablehnend-vermeidend verhältst, klammerst du dich wahrscheinlich so stark wie möglich an deinen Freiraum und deine Unabhängigkeit und fühlst vielleicht die Versuchung, dich schnell von romantischen Partnern zu entfernen.

Für vermeidende Typen kann es sein, dass sie sich verabredest, weil ihnen die Idee gefällt, eine Beziehung zu führen und andere kennenzulernen. Aber zu viel emotionale Nähe könnte Unbehagen auslösen.

Du könntest auch dazu neigen, bei der Partnerwahl eine „Gras-ist-grüner“-Haltung einzunehmen, indem du oft über andere Menschen fantasierst oder befürchtest, dich für die falsche Person zu entscheiden.

Ängstlich-vermeidende

Die ängstlich-vermeidende Bindung, oder auch besorgt-vermeidende Bindung, kombiniert einige der Ängste des ängstlich-besorgten und des ablehnend-vermeidenden Bindungsstils.

Dieser Stil kämpft oft mit dem Wunsch nach emotionaler Intimität, während er sich gleichzeitig nach der Sicherheit sehnt, die das Halten von Distanz in Beziehungen mit sich bringt. Wenn du einen ängstlich-vermeidenden Bindungsstil lebst, kann es sein, dass du Verabredungen als eine angstauslösende Erfahrung empfindest und dass es dir nicht leicht fällt, anderen zu vertrauen.

Wie wirkt sich dein Bindungsstil auf dein Dating-Leben aus?

Da Bindung ein so wichtiger Teil von romantischen und intimen Beziehungen ist, macht es Sinn, dass unser Bindungsstil einen großen Einfluss auf unser Dating-Leben hat.

zwei Personen, die sich an der Hand nehmen

Die Bindungstheorie besagt, dass unser Bindungsstil der Grundriss dafür ist, wie wir uns in Bezug auf Dating und Beziehungen fühlen und wie wir auf andere reagieren. Unser Grad an Bindungssicherheit kann sich außerdem direkt auf unsere Dating-Erfahrungen auswirken.

Menschen mit einer sicheren Bindung gehen mit relativer Leichtigkeit auf Partnersuche, was aber nicht bedeutet, dass sie makellos sind. Sichere Typen haben immer noch ihre eigenen Unzulänglichkeiten und Fehler, wenn es um das Dating geht.

Aber im Großen und Ganzen gehen sie mit Zuversicht und Selbstvertrauen an das Dating heran. Sie wissen, was sie verdienen, und sie können Menschen aussortieren, mit denen sie keine gesunde Beziehung aufbauen können.

Wenn du in Beziehungen eher ängstlich bist, wie z.B. beim ängstlich-besorgten und einigen ängstlich-vermeidenden Stilen, könntest du Dates damit verbringen, die andere Person davon zu überzeugen, dass du ihrer Liebe und Bindung würdig bist, auch wenn du selbst nicht daran glaubst.

Und wenn du eher vermeidend bist, wie beim ablehnend-vermeidenden und einigen ängstlich-vermeidenden Stilen, erwartest du vielleicht, dass die andere Person versucht, dich zu überzeugen, warum sie deiner Liebe und deines Vertrauens in sie würdig ist. Du suchst vielleicht nach Fehlern und Warnsignalen bei Dates, auch wenn es keine gibt.

Du möchtest dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen beim Dating verbessern? Wir erklären wie du dein Selbstwertgefühl noch heute stärken kannst!

Kannst du deinen Bindungsstil ändern?

Egal ob du ängstlich, vermeidend oder eine Kombination aus beidem bist, kann es sein, dass dein Bindungsstil einen negativen Einfluss auf dein Dating-Leben hat.

Glücklicherweise gibt es Wege, wie du aktiv daran arbeiten kannst, dich in erwachsenen Beziehungen sicherer zu verhalten – und es ist sogar möglich, deinen Bindungsstil mit der Zeit komplett zu ändern!

Tatsächlich ist es möglich, dass eine Person mehr als einen Bindungsstil hat, abhängig von der Beziehung.

Zum Beispiel kannst du in deinen Freundschaften sicher sein, aber in romantischen Beziehungen ängstlich-besorgt. Oder du bist sicher in Beziehungen, aber ablehnend-vermeidend in angespannten Familienbeziehungen.

Deshalb ist es wichtig, romantische Partner zu finden, die deinen Bindungsstil ergänzen und eine sichere Bindung fördern. Wenn du dich mit einem inkompatiblen Bindungsstil triffst, kann es sein, dass die andere Person noch mehr Unsicherheit in dir auslöst und umgekehrt.

Welche Bindungsstile sind kompatibel – und welche nicht?

Um eine möglichst stabile Beziehung zu führen, fragst du dich vielleicht, welchen Stil du bei der Partnersuche wählen solltest. Und die Antwort ist ziemlich einfach:

zwei Personen bei einem Date berühren sich mit den Ellenbogen

Um eine sichere und stabile Beziehung zu führen, brauchst du einen sicheren Partner. Das bedeutet, dass du an dir selbst arbeiten musst, sollte dein Bindungsstil unsicher sein, und es bedeutet auch, dass du nach einem Partner suchen solltest, der einen sicheren Bindungsstil verkörpert.

Egal, ob dein Bindungsstil sicher, ängstlich-besorgt, ablehnend-vermeidend oder ängstlich-vermeidend ist, deine beste Wahl für einen Partner ist jemand, der sicher-gebunden ist.

Die schlechteste Paarung ist ein ängstlich-besorgter Partner mit einem ablehnend-vermeidenden Partner.

In dieser Art von Beziehung sucht der ängstlich-verbundene Partner aktiv nach dem anderen, um Verbindung und Bestätigung zu erlangen, während der vermeidende Typ sich typischerweise zurückzieht und ein hohes Maß an Unabhängigkeit bevorzugt.

Da diese beiden Bindungsstile praktisch polare Gegensätze sind, sind ihre Bedürfnisse tendenziell unvereinbar und können zu größeren Konflikten und Unsicherheiten in der Beziehung führen.

Den Bindungsstil des ersten Dates entschlüsseln

Um deine Chancen auf eine glückliche, gesunde Zukunft mit jemandem zu erhöhen, gibt es ein paar Anhaltspunkte, auf die du schon beim ersten Date achten kannst.

Sei dir jedoch bewusst, dass du den Bindungsstil einer Person wahrscheinlich nicht mit 100%iger Sicherheit bei einem einzigen Treffen bestimmen kannst. Schließlich sind erste Verabredungen stressig und können die inneren Unsicherheiten und Ängste der selbst am sichersten-gebundenen Menschen zum Vorschein bringen.

Trotzdem kannst du vielleicht einige Merkmale der verschiedenen Bindungsstile während deines ersten Dates live begutachten.

  • Ein sicher-gebundener Partner wird wahrscheinlich eine positive, ausgeglichene Einstellung zum Dating und Kennenlernen haben. Sie stellen dir vielleicht grundlegende Fragen und beteiligen sich aktiv am Gespräch. Sie werden dir keine zu schnellen Liebeserklärungen machen.
  • Ängstlich-besorgte Typen scheinen es vielleicht etwas zu eilig zu haben, und sie könnten versuchen, tiefe emotionale Intimität während des ersten Dates zu erzeugen. Sie können zum Beispiel persönliche Themen ansprechen oder über ihre emotionale und mentale Gesundheit sprechen, noch bevor sie dich richtig kennengelernt haben.
  • Ablehnend-vermeidende Dates können sich zurückhalten oder sogar ein wenig distanziert wirken. Es ist auch wahrscheinlicher, dass sie sich über einen Ex oder ein früheres Date beschweren.
  • Ängstlich-vermeidende Typen können weniger ausgeglichen in ihrem Verhalten sein, sowohl beim ersten Date als auch während einer Beziehung. In einem Moment scheinen sie offen und interessiert, im nächsten ziehen sie sich zurück und werden still.

Beim ersten Date solltest du daran denken, dass viele Anzeichen des Bindungsstils offensichtlicher werden, sobald Intimität und Vertrautheit zunimmt.

Ungeachtet des Bindungsstils neigen Menschen dazu, so sicher wie möglich zu erscheinen, wenn sie sich verabreden.

Wenn du jemals jemanden gedatet hast, der nach ein paar Dates plötzlich anfing, dich zu drängen oder sich zu entfernen, dann ist es wahrscheinlich, dass sein wahrer Bindungsstil ans Licht kam. Und genau an diesem Punkt fangen wir normalerweise an, aus unserem erlernten Schutzverhalten heraus zu handeln.

Wenn du spürst, dass ein Date ängstlich und anhänglich ist, versuche, während des Dates ruhig zu bleiben und schreibe oft zurück, während ihr euch kennenlernt.

Wenn du das Gefühl hast, dass ein Date eher vermeidend ist, dann gehe es langsam an und gib ihm zu Beginn des Dates Freiraum.

Wo du einen seriösen Partner findest, basierend auf deinem Bindungsstil

Wenn du auf der Suche nach einem Partner bist, der zu deinem Bindungsstil passt, solltest du Dating-Apps und -Seiten nutzen, die auf seriöses Dating ausgerichtet sind.

Wenn du dich mit der Absicht verabredest, eine ernsthafte, verbindliche Partnerschaft aufzubauen, kannst du daran arbeiten, eine sichere Beziehung mit jemandem aufzubauen, mit dem du dich wohl fühlst – und indem du das tust, kannst du auch lernen, einen gesunden, sicheren Bindungsstil zu leben.

Sie sind hier: Home » Partnersuche » Wie Bindungsstile dein Dating-Leben beeinflussen