Sind kostenpflichtige Dating-Seiten besser?

Wenn es um die verrückte Welt der Online-Dating-Seiten geht, neigen diese dazu, in eines von zwei Lagern zu fallen: bezahlt oder kostenlos.

Dass Online-Partnersuchen wirklich funktionieren, steht außer Frage. Doch lohnt sich ein Abonnement für diesen Service wirklich? Oder reicht eine kostenlose App völlig aus? Schauen Sie sich im Netz um und Sie werden Websites finden, die bis zu 50 Euro im Monat kosten, aber auch jene, die eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft anbieten.

Viele Nutzer von Online-Dating-Seiten ziehen zwar kostenlose Dienste vor, aber sie stellen schnell fest, dass die einzige Möglichkeit, den maximalen Nutzen aus einer Dating-Seite zu ziehen, darin besteht, das Abonnement zu bezahlen und all diese zusätzlichen Funktionen freizuschalten.

Da der der Großteil der Dating-Community die wohlhabende Altersgruppe 50+ ist, sind die Abonnementgebühren in den meisten Fällen leicht zu handhaben und stellen eine gute Rendite für die anfängliche Investition dar.

Die große Frage sowohl für erfahrene als auch für neue Online-Partnersuchende ist jedoch, wer den besten Service bietet. Wir haben uns entschieden, dieser Frage nachzugehen und unserer Meinung nach schnitten bezahlte Dating-Websites in Bezug auf die Zufriedenheit besser ab. Wenn Sie neu dabei sind und wissen wollen, warum, lesen Sie weiter.

Was bekommen Sie für Ihr Geld?

Es gibt eine Vielzahl von Online-Dating-Seiten, die einen guten, kostenlosen und grundlegenden Service anbieten. Allerdings liegt der Hinweis in der Beschreibung; dies ist Online-Dating in seiner grundlegendsten Form.

Während Sie vielleicht einige Online-Persönlichkeitstests auf „Einstiegsniveau“ durchlaufen, Ihr Profil gestalten oder Ihr Profilfoto hochladen können, sind die Möglichkeiten, mit anderen Benutzern zu interagieren und die Möglichkeiten, Ihr Profil zu entwickeln oder zu verfeinern, stark eingeschränkt.

Kostenlose Dating-Seiten bieten Ihnen im besten Fall die Möglichkeit, sich andere Profile anzusehen. Wenn Sie Glück haben, können Sie einen kostenlosen Interaktions- oder Nachrichtendienst als Teil Ihres kostenlosen Pakets erhalten. Nicht alle Websites bieten dies jedoch an und Sie können als ein weiteres Gesicht enden, das still im Cyberspace schwebt und nicht in der Lage ist, mit jedem, der Ihnen ins Auge fällt, vollständig zu kommunizieren.

Im Vergleich dazu werden Sie bei bezahlten Dating-Seiten direkt ins Zentrum des Geschehens gerückt. Nachdem Sie Ihr Foto hochgeladen und Ihr Profil vervollständigt haben, steht es Ihnen frei, mit potenziellen Dates zu interagieren.

Sie können Nachrichten senden, entweder öffentlich oder privat und Sie können die Profile anderer Nutzer in aller Ruhe einsehen. Natürlich ist ein Online-Dating-Service mit einer hohen Anzahl aktiver Nutzer wichtig.

Für Neulinge bieten viele kostenpflichtige Dating-Seiten Beratung und Unterstützung in Form von Blogs, Artikeln und Foren. Wenn Sie eine kostenlose Website benutzen, haben Sie das Gefühl, dass Sie eher auf sich allein gestellt sind.

Gut aussehendes Paar chillt im Wohnzimmer und nutzt gemeinsam ein Smartphone

Die Spreu vom Weizen trennen

Weil sie nichts kosten, sind viele kostenlose Dating-Seiten dem Fluch des Online-Datings ausgeliefert – gefälschte Konten und Liebesbetrügern.

Mann muss jedoch erwähnen, dass die meisten Websites gefälschte Konten in der Tat sehr ernst nehmen. Sie haben zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, um Sie vor weniger gutwilligen Benutzern zu schützen.

Aber es gibt viele kostenlose Websites, die sich der Philosophie der Online-Partnervermittlung anschließen und „loslegen“. Das Problem ist, dass dies nicht viel Raum für Nutzer-Überprüfungen oder irgendeine andere Form der Qualitätskontrolle lässt.

Folglich ist es nicht ungewöhnlich, dass in diesen Gewässern gefälschte Profile, ungenutzte Profile und sogar raffinierte und potenziell schädliche Malware-Links lauern.

Gerade weil es um Geld geht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auf einer bezahlten Online-Dating-Website auf unappetitliche Typen stoßen, viel geringer.

Die Qualitätskontrolle ist für Dienstleistungsanbieter wichtig, weil sie letztendlich mit Ihnen Geschäft machen wollen. Egal, ob Sie eine Dating-Seite oder eine Hook-up-Seite verwenden, die Anbieter möchten Ihnen die bestmögliche Online-Erfahrung bieten, damit Sie sie ihren Konkurrenten vorziehen.

Auf bezahlten Dating-Seiten stehen Überprüfungen auf der Tagesordnung. Möglicherweise stellen Sie fest, dass von Ihnen verlangt wird, in sozialen Medien aktiv zu sein, oder dass Sie aufgefordert werden, einen Nachweis Ihrer Identität zu erbringen.

Das mag für Sie eine kleine Unannehmlichkeit sein, ist aber ein fantastisches Hindernis für jeden, der aus den falschen Gründen in das Online-Dating einsteigen möchte.

Erhöht die Bezahlung Ihre Erfolgschancen?

Letztendlich hängt Ihr Online-Dating-Erfolg von Ihnen ab.

Die Art und Weise, wie Sie mit anderen interagieren, die Qualität Ihres Profils und sogar der Standard Ihres Fotos können allesamt Einfluss darauf haben, ob Sie Glück haben werden. Worin jedoch kostenpflichtige Online-Dating-Seiten einen zusätzlichen Vorteil haben, liegt in den kleinen Extras, die mit einem Abonnement einhergehen.

Klicken Sie hier, um herauszufinden, welche Dating-Seiten die höchsten Erfolgsquoten haben.

Zusätzlich zu hilfreichen Blogs, Beiträgen, Foren und sogar Newslettern haben kostenpflichtige Dating-Seiten noch ein weiteres Ass im Ärmel – Kompatibilitäts-Algorithmen.

Diese Online-Persönlichkeitstests und Profilfragen, die Sie ausfüllen, sind nicht umsonst; viele Dating-Seiten speisen diese Informationen in Dating-Algorithmen ein und verwenden sie, um potenzielle Dates zu finden, die den von Ihnen eingegebenen Kriterien über sich selbst und Ihrer ideale Übereinstimmung entsprechen.

Anstatt Ihren Haken in die Dating-Tiefen zu werfen und auf einen Fisch zu hoffen, können kostenpflichtige Dating-Seiten dazu beitragen, Ihre Chancen zu erhöhen, indem sie Sie mit Kandidaten zusammenbringen, die ähnliche Interessen, Philosophien und sogar kulturelle Hintergründe haben.

Das sind Menschen, die Sie vielleicht nicht bemerken würden, wenn man Sie in einem Meer von unbezahlten Profilen zurücklassen würde. Dadurch würden Sie Ihre Chance verpassen, einen potenziellen Partner zu finden.

Süßes Paar teilt sich Erdbeeren im Wald

Feedback ist alles

Dates können eine knifflige Angelegenheit sein, ob man sich nun in der echten Welt oder online trifft. Wenn eine Verabredung nicht klappt, fragen sich die Leute oft: „Was habe ich falsch gemacht?“

Es gibt kostenpflichtige Websites, auf denen andere Nutzer Ihr Profil und sogar Ihr Bild bewerten können. Das klingt vielleicht ein wenig entmutigend, kann aber eine der nützlichsten Facetten einer bezahlten Dating-Website sein.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Profil durchweg mit einer niedrigen Punktzahl bewertet wird, dann haben Sie die Möglichkeit, sich selbst noch einmal am Riemen zu reißen und es zu ändern. In ähnlicher Weise können Sie, wenn Ihr Foto nicht ins Schwarze zu treffen scheint, es gegen ein anderes austauschen und sehen, wie es abschneidet.

Wenn Sie aus Ihren Fehlern lernen, gibt Ihnen ein kostenpflichtiges Abonnement die Möglichkeit, in Ihrem eigenen Tempo die besten Seiten von sich selbst zu präsentieren und dabei das Feedback derer zu nutzen, die im selben Boot sitzen.

All dies summiert sich zu einer unbestreitbaren Schlussfolgerung – wenn Sie es mit Online-Dating ernst meinen, dann ist die Wahl der richtigen bezahlten Dating-Seiten eine viel bessere Option, als sich nur an die Gratisangebote zu halten.

Wenn Sie neu in der Welt des Online-Datings sind, probieren Sie es zunächst mit einer kostenlosen Website, aber sobald Sie Ihr Vertrauen gewonnen haben, ist eine kostenpflichtige Dating-Website der einzige authentische und zuverlässige Weg, den Sie einschlagen sollten.

Mehr Artikel zu kostenlosen Partnersuchen

Sie sind hier: Home » Partnersuche » Sind bezahlte Dating-Seiten besser?