Date zuerst dich selbst, bevor du dich mit jemand anderem verabredest

Die erste ernsthafte Dating-Beziehung, die wir anstreben sollten, ist die mit uns selbst.

Wenn du dich selbst datest, kannst du nicht nur klug auswählen, mit wem du dich verabredest, sondern auch dein Selbstvertrauen, deine Grenzen und dein Selbstwertgefühl durch Selbstfürsorge stärken, sodass du die Partnersuche ab dem ersten Date-Abend und darüber hinaus genießen kannst.

Wir gehen oft davon aus, dass wir, nur weil wir den Wunsch und die Fähigkeit zum Daten haben, auch bereit zum Daten sind oder gar eine datefähige Person sind!

Leider ist das nicht immer der Fall, und deshalb bekommen so viele Menschen ein Burnout oder gehen während des Prozesses der Liebessuche kaputt.

Warum der Selbstwert beim Dating so wichtig ist

Eines der wichtigsten Dinge, die du dir merken kannst, ist dies: Die Beziehung zu dir selbst setzt die Maßstäbe für die Beziehung mit allen anderen.

Während wir vielleicht wissen, dass wir auf unseren Selbstwert achten sollten, müssen wir anfangen zu realisieren, wie wichtig unser Selbstwert ist.

Die Art und Weise, wie du dich selbst wertschätzt und diesen Wert anderen gegenüber kommunizierst, wird die folgenden Dinge im Dating bestimmen:

Deine Grenzen – Indem du ein klares Gefühl für deinen Selbstwert hast, wirst du dich selbstbewusster fühlen und ohne Schuldgefühle Grenzen setzen können. Das hilft dir, einen gesunden Standard für die Beziehungen zu setzen, die du aufbauen willst.

Deine Standards und Erwartungen – Dein Selbstwert wird die Standards für die Art und Weise setzen, wie du behandelt werden möchtest. Der Selbstwert wirkt sich auch auf unsere Erwartungen aus, was uns wiederum hilft, die Menschen und uns selbst während des Dating-Prozesses in der Verantwortung zu halten.

Deine Entscheidungen und Reaktionen – Wen du auswählst zu daten, was du bei diesen Dates tust und wie du auf den Prozess des Aufbaus dieser Beziehung reagierst. Unsere Entscheidungen werden immer von der Art und Weise beeinflusst, wie wir unseren eigenen Wert wahrnehmen.

Du willst es allen Personen recht machen? Wir zeigen dir, warum das deinem Liebesleben und deiner psychischen Gesundheit schaden kann.

Frau mit T-Shirt auf dem "Liebe wer du bist" steht

Die Qualität – Aus einem niedrigen Selbstwertgefühl heraus zu daten bedeutet normalerweise, dass wir Dates und Beziehungen mit niedrigem Wert akzeptieren. Das führt oft dazu, dass wir unglücklich sind, uns mit dem Zweitbesten zufrieden geben oder uns an toxische Menschen binden.

Deine Bindungen – Der Selbstwert beeinflusst deinen eigenen Bindungsstil, wen du anziehst und deren Bindungsgewohnheiten.

Deine Abprallfähigkeit – Ein starkes Selbstwertgefühl bedeutet, dass du besser mit Ablehnung umgehen kannst. Es erlaubt dir, schneller zu heilen und Enttäuschungen und Trennungen leichter zu überwinden.

Bei einer Verabredung zurückgewiesen zu werden ist unvermeidlich, aber sehr schmerzhaft. Wir sagen dir, wie du aus Ablehnung lernst und selbstbewusst damit umgehst.

Dein Selbstvertrauen – Wenn du deinen wahren Wert kennst und ihn pflegst, fühlst du dich sicherer in deinen Entscheidungen und deiner eigenen Haut. Das liegt daran, dass du aus einer Überzeugung der Fülle und des Friedens heraus handelst, anstatt aus Mangel und Angst.

Was bedeutet es, sich selbst zu daten?

Sich selbst zu daten bedeutet im Wesentlichen Prioritäten zu setzen und Zeit damit zu verbringen, dich selbst wertzusschätzen.

Es bedeutet nicht, dass du dich darauf konzentrierst, dein Ego zu füttern oder egozentrisch zu werden. Es bedeutet auch nicht, dass du eine jahrelange Therapie machen musst, um herauszufinden, was in dir noch Heilung erfordert.

Wir verwechseln Selbstdating oft damit, dass wir zu aller erst „repariert“ werden müssen, bevor wir es wert sind, Liebe zu finden.

Die Wahrheit ist, dass du dich gleichzeitig selbst daten kannst, indem du persönliches Wachstum und freie Zeit zum Wohle deiner eigenen mentalen Gesundheit genießt, während du dir auch Zeit für ein aktives Dating-Leben nimmst. Du musst lediglich eine Balance finden.

Die einfachste Ansichtsweise ist diese: Wenn wir darüber nachdenken, wie wir behandelt werden wollen, und welches Gefühl uns eine andere Person geben soll – dann ist das ist genau das, was wir uns selbst geben müssen! Bleib in deiner Komfortzone, vom Anfang bis zum Ende des Tages!

Wenn du hochsensibel bist, kann Dating eine Herausforderung sein. Hier sind einige Tipps, wie man als hochsensibler Mensch gut mit dem Dating umgehen kann.

Aber lass uns ein paar Missverständnisse aus dem Weg räumen, damit du dir wirklich im Klaren darüber bist, was es bedeutet, sich selbst zu daten.

FALSCH: Ich muss mich isolieren – Sich über längere Zeiträume zu isolieren ist nicht gesund. Wir sind nicht dafür geschaffen, allein zu sein, und der Wunsch nach menschlicher Nähe ist ein gesunder und normaler Wunsch.

Versuche stattdessen herauszufinden, wann du etwas Zeit für dich brauchst, um deinen Geist und dein Herz aufzuladen.

FALSCH: Ich muss zu jedem Nein sagen, der mich um ein Date bittet – Der Schlüssel hier ist nicht, romantische Nähe mit jemandem zu vermeiden (es sei denn, du musst das wirklich für ein paar Wochen tun), sondern vielmehr zu erkennen, WARUM du jemanden daten willst.

Das WARUM zu kennen hilft uns, das WER zu wählen, was wiederum die Standards für die Beziehungen setzt, die wir aufbauen.

FALSCH: Mit mir ist etwas falsch – Sich eine Auszeit zu nehmen, um sich zu lieben und sich wirklich kennenzulernen, bedeutet nicht, dass du innerlich kaputt bist. Weise dir keine Identität zu, nur weil du durch eine Zeit der Heilung oder eine Pause im Dating gehst.

WAHR: Es sollte einen Zeitrahmen für das Dating mit sich selbst geben – Ja, aber dieser wird für jede Person anders sein, je nachdem, wo sie gerade steht. Deine Fortschritte während einer Phase des Selbstdatings werden bestimmen, wie lange du es tun musst.

WAHR: Ich höre nie auf, mich selbst zu daten – Ja, das ist richtig! Warum sollten wir aufhören, uns selbst zu daten und wertzuschätzen, selbst wenn wir jemand anderen finden, der das Gleiche tut? Sich selbst zu lieben ist eine wichtige Beziehungskomponente, um gesunde Beziehungen mit anderen zu führen.

Deine Selbstliebe zu pflegen ist etwas, das niemals aufhören sollte!

Frau, die einen Kinderwagen vor einem Grafitti schiebt

Wie date ich mich selbst? – Tipps

Wie „daten“ wir uns also tatsächlich auf eine Art und Weise, die effektiv und ausgeglichen ist? Persönliche Entwicklung kann eine knifflige Sache sein, unabhängig davon, ob du ein introvertierter oder kontaktfreudiger Mensch bist.

Hier sind einige praktische Möglichkeiten, wie du dir Zeit für ein Date mit dir selbst nehmen kannst, ohne dass es zu einem überwältigenden Selbstentwicklungsprojekt wird.

Nimm dir einmal in der Woche eine Auszeit – Wenn du jemand bist, der Angst vor dem Alleinsein hat oder ein sehr geschäftiges Leben führt, dann nimm dir mindestens 1-2 Abende in der Woche Zeit, die du nur mit dir selbst verbringst.

Wenn du lernst in deiner eigenen Gesellschaft zufrieden zu sein, kann dir das helfen herauszufinden, mit wem du deine restliche Zeit verbringen möchtest. Du kannst Tagebuch schreiben, alleine in eine Kunstgalerie gehen oder sogar alleine eine Tasse Tee oder ein Glas Wein in einem Café genießen.

Menschen mit geringem Selbstwertgefühl isolieren sich entweder zu sehr oder haben Angst vor dem Alleinsein, weil sie sich einsam fühlen. Finde heraus, wo du dich auf dieser Skala befindest und passe deine soziale und alleinige Zeit entsprechend an.

Gib etwas Geld für dich aus – Wenn wir daran denken, dass uns jemand zu einem Date einlädt, sind normalerweise auch Ausgaben damit verbunden! Aber wann hast du das letzte Mal Geld für dich ausgegeben? Du bist schließlich viel mehr wert als jedes erste Date!

Ob das nun bedeutet, dass du dir etwas Besonderes kaufst oder dich alleine zu einem Abendessen oder ins Kino einlädst.

Dabei ist es unwichtig, wie viel du für dich ausgibst, sondern wie du dich dadurch fühlst.

Mach dir selbst Komplimente – Wir lieben es, Affirmationen von jemandem zu hören, mit dem wir zusammen sind, also ist hier deine Chance, all diese Liebe auf dich selbst zu verbalisieren.

Wenn du Komplimente annimmst, die dir jemand macht, oder dir täglich Freundlichkeit und Positivität zusprichst, ist das ein guter Weg, um deine Stimmung zu heben und dein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu verbessern.

Liebe dich selbst auf einem Bürgersteig geschrieben

Gib dir Mühe mit deinem Äußeren – Es ist normal, dass wir uns herausputzen und unsere Dates mit unserem Aussehen beeindrucken wollen, warum also nicht das Gleiche für dich tun?!

Wenn wir gut aussehen, fühlen wir uns normalerweise besser und haben mehr Selbstvertrauen.

Warte nicht auf einen besonderen Anlass, um extra Zeit auf dein Aussehen zu verwenden, sondern integriere dies in deinen normalen Tagesablauf.

Sei es, dass du dich für den Arbeitsdrink ein wenig schicker zurecht machst oder ein Outfit im Fitnessstudio trägst, das dich selbstbewusster fühlen lässt.

Übe dich in Intimität – Intimität ist ein wichtiger Teil der Partnersuche und des Aufbaus einer Beziehung, deshalb sollten wir sie auch für uns selbst praktizieren.

Ob du dich selbst verwöhnst, dir erlaubst, Emotionen zu fühlen oder dich durch Meditation mit dir selbst verbindest, all das sind großartige Möglichkeiten, dir einen Moment Zeit zu nehmen, um wirklich zum Kern dessen zu gelangen, was du bist.

Mit dir selbst verletzlich zu sein, hilft dir zu heilen, Traumata loszulassen und bereitet dich auf eine liebevolle Beziehung zu dir selbst vor.

Wie du dein Selbstwertgefühl beim Dating verbessern kannst

Dating kann ein harter Weg voller Ablehnung und Herzschmerz sein. Wie können wir also unser Selbstwertgefühl während des Datings verbessern und aufrechterhalten?

Hier sind einige realistische und erreichbare Möglichkeiten:

Fingerbemalung von Händen mit einem Herz

Nehme den Prozess an – Dating wird nicht immer einfach sein, und das ist ok! Nimm keine Ablehnung persönlich, sondern betrachte sie als eine Umleitung oder eine Gelegenheit, etwas Neues zu lernen!

Bilde dich in der Liebe weiter – Indem du die Grundlagen der Partnersuche kennst, d.h. worauf du achten musst und wie du sie erkennen kannst, kannst du klügere Entscheidungen treffen.

Dating sollte kein Ratespiel sein, bei dem du dich verloren oder verletzt fühlst. Mach dich schlau, wie du klug und nicht kompliziert daten kannst! Das wird dir auch helfen, mehr Selbstvertrauen in dich und deine Entscheidungen zu bekommen.

Kenne deine Grenzen – Wenn du ein starkes Fundament an Selbstwertgefühl hast, wird es einfacher, nein zu sagen, wenn du weißt, dass du es musst. Versuche, gesunde Grenzen zu setzen und zu wissen, wann du einen Schritt zurücktreten musst.

Erkenne die Warnzeichen frühzeitig – Wenn du weißt, auf welche toxischen Anzeichen und Verhaltensweisen du frühzeitig achten musst, kannst du deinen Wert schützen und dein Selbstwertgefühl aufrechterhalten.

Hol dir eine Meinung von außen – Eine subjektive Meinung über dein Liebesleben einzuholen hilft, die Dinge im Blick zu behalten. Idealerweise engagierst du einen Profi oder jemanden, dem du vertrauen kannst und der selbst eine gesunde Einstellung hat.

Höre nie auf, dich um dich zu kümmern – Höre nie auf, dich um dich selbst zu kümmern! Uns selbst zu lieben ist ein fortlaufendes Projekt, das nicht aufhören sollte, nur weil eine andere Person uns auch liebt!

Du bist der gemeinsame Nenner in deinem Leben und der Schlüssel zu deinem eigenen Wachstum und Glück, also schätze die Beziehung, die du täglich mit dir selbst führst.

Sie sind hier: Home » Partnersuche » Date zuerst dich selbst, bevor du dich mit jemand anderem verabredest